Am letzten Schultag vor den Herbstferien erlebten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4a einen besonderen Schultag: Im Rahmen des Englischunterrichts wurde „Halloween“ gefeiert. Anhand authentischer Geschichten, Verse, Lieder und Spiele erfuhren die Kinder viel Wissenswertes über diesen Brauch, der vor allem in den englischsprachigen Ländern seine Wurzeln hat, und erweiterten damit ihre Kenntnisse über die Lebensweise und Kultur von Menschen mit anderer Sprache. Natürlich durften sich an so einem Tag die Kinder auch verkleiden. Und so tanzten gefährliche witches, fruchterregende vampires, unheimliche zombies und angsteinflößende ghosts durch das Klassenzimmer. Wer dabei Hunger bekam, konnte sich am mitgebrachten Fingerfood stärken, das ebenfalls äußerst gruselige Namen hatte: Mumienmuffins, Fledermauskekse, Draculablut, Spinnengemüse, Monstermandarinen, Krokodileingeweide, original englische hot cross buns und vieles mehr.

Merken