Die Viertklässler der GS Saal mussten tatsächlich besonders brav gewesen sein. Denn die Sonne lachte nicht nur, nein sie brannte förmlich vom Himmel, als sich die 41 Kinder mit ihren Lehrerinnen zum  Ende der  Grundschulzeit auf den Weg nach St. Englmar machten, um dort 3 wunderbare Tage im Gästehaus „Tannenhof“ zu verbringen.

Nachdem die Zimmer bezogen und die Unterkunft erkundet waren, machten sich die Schüler an das vielfältige Programm: Ob Taschen designen, Wappen malen, wandern,  rodeln, spielen, toben, singen  oder experimentieren– für jeden war das Richtige dabei. Dazu gab es eine leckere und äußerst liebevolle Rundumversorgung durch die Heimleiter, Frau und Herrn Englberger, und ihrem Team.

Die Zeit verging viel zu schnell, um Heimweh oder Langeweile aufkommen zu lassen. Dafür machten die Kinder aber eine Menge neuer Erfahrungen. Vor allem lernten sie, für sich selbst verantwortlich zu sein, ohne dass Mama oder Papa rufbereit zur Seite stehen.

Abschließend bleibt nur noch zu sagen: Unser Schullandheim-Aufenthalt war ein echter Volltreffer!

Fotos: Christine Harrieder und Christina Matner
Text: Christina Matner

Merken