Am 17. Januar war es wieder mal soweit: die Klasse 3a bekam Besuch vom GS Seminar von Frau Dr. Steffek. Nachdem im letzten Schuljahr die Schüler/innen ihr Können bei der Gerätelandschaft „ Heidi auf der Alm“ unter Beweis stellen durften, ging es dieses Mal um das Thema: „Parcour“. Eine neue Trendsportart für draußen, die für den Schulsport aber im neuen LP+ nur in der Halle gelehrt wird. Die Schüler/innen sollten das Balancieren erlernen, eines von mehreren Grundtechniken beim Parcour.

Nach einem kurzen Laufspiel ging es auch schon mit einem Aufwärm-Hindernisparcour los. Auf vier einfachen Laufbahnen wurden Schnellkraft, Koordination und Kräftigung der Beinmuskeln geübt. Schwieriger gestaltete sich die Aufbauphase zum Parcour selbst. Die einzelnen Schülergruppen bekamen ihren eigenen Aufbauplan und durften selbsttätig ihre Station aufbauen. Jeweils mit Unterstützung einer Junglehrerin gelang dies zügig in Teamarbeit. Dann ging´s auch schon los. Im 4min Takt balancierten die Kinder an den einzelnen Stationen. So mancher musste all seinen Mut aufbringen, um erfolgreich über „Die Wippe“ oder „Die Hängebrücke“ zu gelangen.

Spaß gemacht hat es allen, wie in der abschließenden Reflexion zu hören war. Auch die Junglehrer/innen zeigten sich begeistert bei so vielen sportlichen Kindern. Anschließend durfte das Seminar den „Parcour“ noch selbst testen.

 

Text und Fotos: Karin Gil

Merken