In den vergangenen Wochen hatten Eltern und Vorschüler der Kindergärten des Einzugsbereichs Saal reichlich Gelegenheit Schulluft zu schnuppern.

Die Ersten, die dabei in den Genuss kamen, waren die Eltern, die während eines Elternabends die wichtigsten Informationen zum Thema „Einschulung“ erhielten. Nach der Begrüßung durch Rektor Köppl wurden ihnen zuerst die rechtlichen Vorgaben und der Ablauf der Einschulung am 20. März vorgestellt. Außerdem bekamen sie von Konrektorin Häusler-Lindl einen kurzen Überblick über die wichtigsten Eckdaten der Grundschule. Im Anschluss daran hatten die Eltern die Möglichkeit, an fünf verschiedenen Stationen, in einer Art Rundlauf also, einiges über wichtige Themen zum Schulanfang zu erfahren. So standen folgende Kurzvorträge bei unterschiedlichen Referentinnen zur Auswahl:
– Ist mein Kind schulreif? – Mindestanforderungen und Fördermaßnahmen (Frau Gil)
– Lesen und Schreiben mit der Anlauttabelle (Frau Glashauser)
– Wichtiges zur Leseerziehung (Frau Hierlmeier)
– Der sichere Schulweg (Herr Ehrismann)
– Die Grundschule Saal stellt sich vor – Schulhausbesichtigung (Frau Häusler-Lindl)

Bei der Schuleinschreibung selbst standen dann endlich die Kinder im Mittelpunkt:
In dem von den Saaler GS-Lehrerinnen eigens für diesen Tag entwickelten „Unterrichtsspiel“ durften die Vorschüler in Kleingruppen zum ersten Mal Schulalltag erleben. Mit Feuereifer folgten sie den Lehrkräften in die Klassenzimmer, während sich die Eltern in der Aula an den Ständen der AWO und der AOK informieren und gleichzeitig vom Elternbeirat bewirten ließen. Nach knapp einer Stunde konnten sie ihre Kinder wieder in Empfang nehmen. Stolz zeigten diese den Eltern ihre Medaille, die sie als zukünftiges Schulkind auswies.

Auch in den nächsten Wochen werden die Vorschüler noch zu weiteren aufregenden Veranstaltungen Gast an der Grundschule Saal sein. Und damit wird sicherlich das Warten auf den 1.Schultag im September um einiges verkürzt werden.

Text: Thomas Köppl
Fotos: Thomas Köppl
« 1 von 23 »

Merken