Kinder sind voller Wissensdrang und haben Spaß an einem aktiven und gesunden Leben. Diese positive Haltung wollen wir frühzeitig unterstützen – damit Kinder einen gesunden Lebensstil entwickeln und ihr Leben ohne Sucht und Gewalt meistern.
Die AOK Kelheim fördert im aktuellen Schuljahr erneut Grundschulen vor Ort mit einem speziellen Präventionsangebot. Das Schulprogramm Klasse2000 wurde am 14. Januar 2019 mit der Übergabe der Patenschaftsbestätigung durch die Ernährungsberaterin Christine Wöll-Kobler an unsere Schulleiterin Marion Häusler-Lindl gestartet.
Klasse2000 ist das bundesweit größte Programm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung im Grundschulalter. Es begleitet die Kinder vom 1. bis 4. Schuljahr und fördert wichtige Gesundheits- und Lebenskompetenzen sowie eine positive Einstellung zur Gesundheit.
Vor diesem Hintergrund werden fünf große Themen umfassend behandelt: gesund essen und trinken, bewegen und entspannen, sich selbst mögen und Freunde haben, Probleme und Konflikte lösen sowie kritisch denken und nein sagen.
Mit der Unterstützung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung können nun auch erste Klassen der GS Saal für vier Jahre kostenfrei am Programm teilnehmen: Die LehrerInnen führen jährlich ca. 12 Unterrichtsstunden zum Thema durch, und jedes Kind bekommt ein eigenes Klasse2000-Arbeitsheft. Zwei bis drei Mal pro Schuljahr besuchen zudem GesundheitsförderInnen die teilnehmenden Klassen und bringen besonders interessante Materialien, wie z. B. einen Atemtrainer oder Stethoskope zum Erforschen der Herzfunktion, mit.
Wir freuen uns, dass ab Februar 2019 auch Kinder unserer Schule Bekanntschaft mit KLARO, der Symbolfigur von Klasse2000, machen dürfen.

Text: Tanja Köglmaier
Fotos: Andrea Bayer (AOK Bayern)