Endlich war es soweit!

Am Montag, den 8. Juli, unternahmen die Klassen 4a und 4b einen Unterrichtsgang ans Gewässer. Und das Gute liegt doch so nah: der Feckinger Bach!

Gemeinsam mit Frau Teichmann und Frau Naghib vom Team Radula machten wir uns in der Nähe des Freibades auf Erkundungstour. Ausgestattet mit Keschern, Becherlupen und Eimern holten wir sehr interessante Tierchen aus dem Wasser: Libellenlarven, kleine Fischchen, zahlreiche Wasserläufer und Wasserschnecken. Besonders viel Wert wurde dabei immer auf einen guten Umgang mit den Tieren gelegt, denn „wir sind schließlich alle nur zu Gast in der Natur“. So entließen die Kinder ihre Tierchen wieder vorsichtig in die Freiheit. Nicht nur die Lebewesen im Feckinger Bach brachten die Kinder zum Staunen, sondern auch größere Tiere, wie der Storch und der Biber. So erfuhren die Kinder, dass Biber Dämme bauen, damit sie im Wasser schwimmen können. Auch über Pflanzen, die es am Gewässer gibt, wurde viel Interessantes erzählt. Für Abwechslung und Spaß sorgten lustige Teamspiele.

Dank Frau Teichmann und Frau Naghib konnten die begeisterten Schüler die Natur hautnah und spielerisch erleben.

Die Klassen 4a und 4b bedanken sich ganz herzlich beim Team Radula für diesen besonders gelungenen Vormittag!

Text:Andrea Hottner

Fotos: Andrea Hottner, Isabella Bleichner

« 1 von 2 »