IMG_9338Schulordnung der Mittelschule Saal

Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Saal: “Ohne Ordnung geht es nicht!“

Grundsätzlich gelten natürlich an unserer Schule die Bestimmungen des geltenden Rechts und der Regeln des geordneten Zusammenlebens in Deutschland. Schüler, Eltern, Lehrkräfte, Schulleitung und Personal der Schule haben sich darüber hinaus über die Hausordnung unserer Schule verständigt. Wir wollen uns dadurch das Zusammenleben erleichtern. Bitte befolgt daher die Hausordnung unserer Schule!

 

1. Sauberkeit im Schulhaus6_turm_02

Beim Betreten des Schulhauses streifen oder klopfen wir die Schuhe sorgfältig ab. Auch vor dem Treppenaufgang achten wir auf die Sauberkeit unserer Schuhe.

Papier gehört in den Papierkorb, organische Abfälle (z.B. Bananenschalen, usw.) in die grüne Tonne. Der Reinigungsdienst sorgt nach der großen Pause für Ordnung auf dem Pausenhof und in der Aula.

Sicherlich kannst du im Schulhaus auch das Kauen von Kaugummis unterlassen. Leere Flaschen werden in einen Träger an der Eingangstür gestellt oder an der Theke in der Aula abgegeben.

 

2. Ordnung im Schulhaus

Wir hängen an der Garderobe unsere Kleidungsstücke ordentlich auf. Wer Hausschuhe benutzt, stellt sie immer auf den Rost. Lasst weder Geld noch Wertsachen in der Garderobe zurück!

Jeder Schüler hat ein Fach im Klassenschrank. Herrscht darin Ordnung, fällt das Suchen leicht.

Nach dem Unterricht werden die Stühle in die Aufhängehalterung gehoben, damit der Boden gereinigt werden kann.

Das Löschen der Tafel ist Aufgabe des Tafeldienstes. Ungeputzte Tafeln machen einen schlechten Eindruck.

 

3. Verhalten in der Pause

In der Pause begeben wir uns grundsätzlich ins Freie. Wenn die Pause in der Aula oder auf dem gemeinsamen Pausenhof der Grund- und Mittelschule stattfindet, wird die Änderung rechtzeitig bekannt gegeben.

Pausenbrot und Getränke werden nur in der 1. Pause verkauft. Wir drängeln nicht, sondern stellen uns in Dreierreihen vor der Theke auf.

Für die Pause im Freien gilt folgende Einteilung:

a) Pause auf dem gemeinsamen Pausenhof der Grund und Mittelschule

1.- 4.Klasse: Pausenhof, rechte Seite (Fahrradhalle)

5.- 9.Klasse: Pausenhof, linke Seite (Brunnen)

Das Schulgrundstück darf während der Pause nicht verlassen werden. Der Pausenhof endet bei den Beeten hinter dem Brunnen. Bitte steige wegen der Unfallgefahr nicht auf die Beete.

Auch Ballspiele musst du wegen der Unfallgefahr auf dem harten Boden des Pausenhofs unterlassen.

b) Pause auf dem Pausenhof der Mittelschule

Das Pausengelände umfasst den Theaterhof und den Hartplatz auf der Nordseite. Dieser kann für Ballspiele verwendet werden. Ein Plan regelt, welche Jahrgangsstufe ihn benutzen darf. Scharfe Schüsse mit dem Ball auf Unbeteiligte und wil­des Herumbolzen sind aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt! Der Spielball wird durch die Pausenaufsicht ausge­händigt und ist an diese auch wieder zurückzugeben. Selbstverständlich darf auch hier das Schulgrundstück nicht ver­lassen werden.

Die Pause findet bei schlechtem Wetter in der Aula statt. Du siehst sicher ein, dass wir wegen der räumlichen Enge hier nicht herumlaufen können.

 

4. Umgang mit AV-Geräten der Schule, privaten Unterhaltungsmedien, Handys

Zuverlässigen Schülern kann nach gründlicher Einweisung die Bedienung von AV-Geräten überlassen werden.

Bevor die Geräte in den AV-Raum zurückgebracht werden, sollte ihr einwandfreier Zustand überprüft werden. Schäden an den Geräten sind im Sekretariat zu melden.

In unserer Schule hast du durch deine Freunde und den Unterricht genug Ablenkung und Unterhaltung. Konsolenspiele, MP3-Player, Handys und ähnliche Geräte bleiben daher zu Hause oder ausgeschaltet in der Schultasche. Sollte ein eingeschaltetes Gerät bei dir gefunden werden, so können es deine Eltern im Sekretariat abholen. Sind diese verhindert, so erhältst du es mit Einverständnis der Eltern frühestens eine Woche nach Abnahme persönlich zurück.

 

5. Verhalten vor und nach dem Unterricht

Nach Ankunft der Busse begeben wir uns sofort in das Schulhaus, welches auch nicht mehr verlassen wird.

Wir verbleiben bis 7:30 Uhr in der Aula. Erst dann begeben wir uns auch bei Fachunterricht zuerst in das Klassenzimmer. Auch der Garderobenbereich ist kein Aufenthaltsort!

Verhalte dich im Aufsichtsraum möglichst ruhig, beschäftige dich sinnvoll und störe nicht deine Mitschüler, die vielleicht Hausarbeiten erledigen wollen.

Der Warteraum darf nur mit Genehmigung der Aufsicht verlassen werden.

Zwischen Vor- und Nachmittagsunterricht darfst du die Schule verlassen, wenn du einen Ausgangsschein (unterschrieben von deinen Eltern) mit dir führst. Dies gilt nicht bei einem Stundenausfall bevor die Busse verkehren.

Schüler sind als Ordner und Helfer in der Pause und in den Bussen eingeteilt. Sie sorgen für eure Sicherheit. Befolgt daher ihre Anweisungen.

cropped-IMGP3475.jpg

6. Schwimmunterricht im Hallenbad

Beim Umkleiden achten wir auf Ordnung in der Kabine! Kleider hängen wir auf, Geld und Wertgegenstände lassen wir nicht herumliegen.

Vor Betreten des Bades brausen wir uns gründlich ab!

Befinden wir uns im Bad, gelten nur noch die Anweisungen des Lehrers. Er trägt die volle Verantwortung.

Im Bad wird nicht gegessen, da sonst Speisereste ins Wasser gelangen könnten.

Beim Verlassen des Bades achten wir stets darauf, dass im Umkleideraum Ordnung herrscht und wir nichts liegen lassen!

Geräte, die den Schwimmunterricht erleichtern bzw. beleben, müssen unbedingt wieder an Ort und Stelle zurückgebracht werden.

 

M e r k e :

Solltest du unbeabsichtigt Schaden angerichtet haben, melde ihn unverzüglich im Sekretariat. Du wirst dafür weder geschimpft noch bestraft. Ist 10 Minuten nach Unterrichtsbeginn noch kein Lehrer in eurem Klassenzimmer, so muss der Klassensprecher dies im Sekretariat melden, damit notfalls eine Aushilfe eingesetzt werden kann.
Saal, September 2013