Grund- und Mittelschule

Saal an der Donau

Kategorie: Neues aus Saal (Seite 1 von 14)

Bewerbungstraining der Wirtschaftsjunioren Kelheim

Auch in diesem Jahr kamen die Wirtschaftsjunioren Kelheim wieder in die Mittelschule Saal, um die 8. Klasse in ihrer Bewerbungsvorbereitung zu unterstützen. Nach einer kurzweiligen Einführung durch Herrn Dr. Hagn ging es anschließend in die einzelnen Gruppen. Dort wurden die Bewerbungsmappen ausgewertet und ein dazugehöriges Bewerbungsgespräch durchgeführt. Im Anschluss daran bekamen die Achtklässler ein ehrliches Feedback durch die Profis aus der Wirtschaft.

 

Text: Andreas Amberger

Fotos: Sabine Schweiger

Alle Jahre wieder…im Mai!

Am 11. Mai hatten es die Schüler/innen nach der Pause sehr eilig, in die Turnhalle zu kommen: die diesjährige Schulmeisterschaft im Fußball stand an. Von der dritten bis zur fünften Unterrichtsstunde liefen und schossen die Schüler der 3. und 4. Klassen bis zum sprichwörtlichen „Umfallen“. Jede Mannschaft wollte sich als Schulsieger für das Kreisfinale am 13. Juni qualifizieren. Schon bald kristallisierte sich jedoch der spätere Gesamtsieger heraus. Der Underdog 3b machte sich auf, um schließlich alle ihre Spiele zu gewinnen; auch sämtliche 4.Klassen hatten kaum eine Chance!

So konnten gleich im Anschluss an das Turnier von unserer Rektorin Frau Häusler-Lindl sämtliche Urkunden verliehen werden. Die drei Wanderpokale wurden von  Konrektorin Frau Schweiger überreicht und für alle sportlichen Kinder und fairen Zuschauer gab es noch beim Hinausgehen aus der Turnhalle ein süßes Zuckerl!

 

1.     Sieger 2.     Sieger 3.     Sieger
Tore 9 8 5
Punkte 12 7 4
Klasse 3b 4b 4a

 

Wir wünschen der Klasse 3b viel Erfolg bei der Vorrunde im Kreisfinale!

 

Text und Foto: Karin Gil

 

Schulradio in Saal

In Saal wird jetzt auch Radio gemacht!

Den Anfang machten die Mädchen und Jungs aus der Übergangsklasse, die im Rahmen des Projektes unter die Wetterfrösche gegangen sind.  Mit Hilfe der Zeitung und des passendes Wortschatzes gilt für den 17. Mai folgende Vorhersage:

Quellen:

Musiktitel von Dag Reinbott, www.terrasound.de

SFX: www. salamisound.de

 

Text: Übergangsklasse/ ÜK

Produktion: Kathrin Leitl und Amancay Engelhardt

Viel Erfolg!

An der Mittelschule Saal beginnen nun die Abschlussprüfungen der Klassen 9 und 10V.  Motivierende Leckereieren gab für die Prüflinge heute von der Klasse 1b (Fr. Schweiger), die Nervennahrung in Form von 1.-Hilfe-Tütchen vorbeibrachte und viel Erfolg wünschte.

 

Text: Amancay Engelhardt

Fotos: Anka Mathes

Auf den Spuren von Bücherwürmern und Leseratten

Projekttag an der Grund- und Mittelschule Saal zum „Welttag des Buches“

„Lesen ist ein grenzenloses Abenteuer der Kindheit.“ Dieses Zitat von Astrid Lindgren aus den 70er Jahren mag dem ein oder anderen in unserer von den neuen Medien beherrschten Welt schon fast etwas befremdlich vorkommen und dennoch: Wer die Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Saal am Projekttag zum „Welttag des Buches“ erleben durfte, konnte bald feststellen, dass Lesen auch heute noch Aufbruch ins Fantasieland bedeutet.

So wurden beispielsweise Bücherkisten gebaut, in denen Lieblingsbücher zum Leben erweckt wurden. Selbstverständlich wurden diese dann auch den Mitschülern präsentiert, von denen so mancher große Lust bekam, gleich nach dem Buch zu greifen und in die Büchertraumwelt einzutauchen. Es wurden Leserätsel gelöst, an Texten gearbeitet, eine Drehbücherei gebastelt, in Indianerzelten in die Welt derselben eingetaucht, von der kleinen Hexe verzaubert, ein Wikipedia-Eintrag verfasst und gelesen, viel gelesen. Selbst die künftigen Erstklässler aus dem Kindergarten „Fröhliche Heide“ kamen in den Genuss von spannenden Vorlesegeschichten. In der Pause durften sich alle großen und kleinen Leseratten für einen kleinen Preis am Bücherflohmarkt, der von den beiden Elternbeiräten durchgeführt wurde, mit neuer Lektüre eindecken. Der Erlös kam der neuen Schulküche zugute.

Der Höhepunkt des Lesetages war jedoch das Vorlesen von Texten und kurzen Geschichten, wofür zahlreiche prominente Lesepaten aus Politik, Wirtschaft und Banken, aber auch ehemalige Rektoren, Lehrkräfte und Mitarbeiter der Schulfamilie gewonnen werden konnten. Stellvertretend für alle aktiven Vorleser sollen hier u.a. allem MdL Johanna Werner-Muggendorfer, aber auch die Bürgermeister aus Saal und Teugn, Herr Nerb und Herr Jackermeier erwähnt werden. Krimis, Bilderbücher und sogar die „Lausbubengeschichten“ von Ludwig Thoma standen auf dem Repertoire der „Ehrengäste“ und die jungen und älteren Zuhörer wurden von diesen in ihren Bann gezogen. Der große Applaus der Schülerschaft belohnte alle Aktiven dafür, an diesem Tag mal wieder Schulluft geschnuppert zu haben.

Last but not least stand am Ende des Projekttages noch ein letzter abenteuerlicher Programmpunkt auf der Tagesordnung: Die Schulgemeinschaft hatte sich nämlich zum Ziel gesetzt, den Schulnamen (GS + MS SAAL) auf den Pausenhof zu „schreiben“. Ein Gemeinschaftsprojekt aller Schülerinnen und Schüler, das den fantastischen Abschluss des „etwas anderen“ Schultages bildete.

 

Text: Marion Häusler-Lindl                                                           

Fotos: Marion Häusler-Lindl, Petrick Stolp, Markus Leipert

 

« 1 von 4 »

 

 

 

Schnuppertag an der MS Saal 2018

Am 18. April 2018 war es endlich soweit: 35 neugierige Schülerinnen und Schüler, die im kommenden Schuljahr voraussichtlich die 5. Klasse der MS Saal besuchen,  konnten ihre neue Schule kennen lernen.

Schulleiterin Marion Häusler-Lindl begrüßte gemeinsam mit der Konrektorin Sabine Schweiger die Mädchen und Jungen aus den Grundschulen Saal, Hausen und Teugn. Nach einer kurzen Powerpoint in der Aula, in der Schulpersonal und Schulhaus vorgestellt wurden, ging`s auch schon los zur realen Begegnung!

Das Schulleitungsteam führte die gespannten Gäste in zwei Gruppen durch das Schulhaus und stellte insbesondere die Schwimmhalle, den Turnhallen-trakt, die Ganztagsbetreuung, die Schülerbibliothek, die Computerräume, die Mittagsbetreuung, Klassenzimmer, das Sekretariat und noch vieles mehr vor.

Danach machten sich die Schüler daran, die Fachräume zu erkunden:

Bei Herrn Stockbauer konnten sich die künftigen Mittelschüler von der umfangreichen Werkzeugausstattung des Werkraums überzeugen und sie durften diese auch gleich unter Anleitung erproben: 35 Jojos entstanden so in kurzer Zeit.

Im Computerraum durften die Schüler unter Leitung von Herrn Schindler einige Programme erkunden. Mit einem Bildbearbeitungsprogramm erstellten sie bunte Namenskärtchen für den heutigen Schnuppertag.

Bei Frau Wasner-Cuffy gab es eine besondere Unterrichtsstunde: Englisch lernen im iPad-Klassenzimmer. Im Physiksaal wurden unter großer Begeisterung aller Grundschüler physikalische und chemische Versuche von Herrn Paul durchgeführt.

Zum Abschluss konnten sich die kommenden Mittelschüler über ein kaltes Buffett in der neuen Schulküche hermachen. Schüler/innen der Klasse 9a hatten unter Anleitung von Frau Wutzlhofer leckere herzhafte aber auch süße Häppchen angerichtet und Erfrischungsgetränke serviert.

Nach der Verabschiedung durch Frau Häusler-Lindl und dem ersten gemeinsamen Klassenfoto waren sich die jungen Gäste einig: Ein abwechslungsreicher, spannender und interessanter Schnuppertag war leider schon zu Ende!

Text: Marion Häusler-Lindl

Fotos: Marion Häusler-Lindl

« 1 von 2 »

 

 

Ein Oster-Bilderbüchlein und ein neugieriger Hase im Topf…

Mit dieser Ausbeute verließen am Mittwoch, den 14. März 2018 die diesjährigen Vorschulkinder gegen Mittag wieder unsere Schule.
Die künftigen Erstklässler zeigten sich topfit und sehr ausdauernd an diesem ganz im Zeichen des baldigen Osterfestes stehenden Vormittags.
Nachdem sie zunächst zu Helme Heines Geschichte „Der Hase mit der roten Nase“ ein eigenes kleines Bilderbuch gestalten durften, beteiligten sie sich mit viel Begeisterung und ganz offensichtlicher Freude am Osterbasteln um den kleinen Hasen, der aus lauter Neugier in einem Blumentopf stecken blieb. Unterstützt wurden die fleißigen Vorschulkinder von unseren Klassen 2c, 3a und 4b – vielen Dank für eure tollen Hilfestellungen!

Am Ende waren sich alle einig: Jetzt kann Ostern kommen!

Text: Tanja Köglmaier

Fotos: Margit Espach

« 1 von 3 »

Große Leseratten – großer Lesespaß

Zwei Wochen vor den Osterferien nutzten die Klassen 3a und 3b die Zeit, um im Deutschunterricht eine „Leserolle“ zu gestalten. Jeder Schüler bzw. jede Schülerin wählte ein Lieblingsbuch aus, das zu Hause in eigenständiger Lektüre gelesen wurde, um sich dann im Unterricht damit intensiv zu beschäftigen.

Zuerst bearbeiteten die Kinder die Leseblätter, die sie auch schön und ansprechend gestalteten und aneinanderklebten. Diese wurden schließlich zu einer „Leserolle“ zusammengerollt.

Anschließend bastelten die Kinder eine leere Chipsdose, passen zu ihrem Buch, zu einer „Lesedose“ um. Verschiedenste Materialien wie Buntpapier, Krepppapier, Buntstifte,…standen ihnen zur Verfügung. Voller Eifer brachten auch die Kinder Glitzerpulver, Schmucksteinchen, Aufkleber und Klebeblümchen zum Basteln von zu Hause mit. In der Lesedose bewahrten die Kinder ihre Leserolle immer ganz sorgsam auf.

Zum Schluss durften die Schüler natürlich ihre Lesedose mit der Leserolle den anderen Kindern mit Informationen zum Autor und zum Inhalt vorstellen. Ein Lesevortrag von 1 bis 3 Seiten machte die Präsentation perfekt.

Dieses Leserollen-Projekt hat allen Kindern sehr viel Spaß bereitet, was man an den strahlenden Gesichtern und überaus kreativ gestalteten Lesedosen erahnen kann.

 

Wer weiß – vielleicht ist das ein oder andere Kind auf ein Buch eines Klassenkameraden bzw. einer Klassenkameradin neugierig geworden!

 

Text: Andrea Hottner (3a)

Fotos: Andrea Hottner (3a)

« 1 von 2 »

Ein Riesenspaß im frischen Nass!

Am Freitag, den 09. März 2018 fand in der Schwimmhalle der GS Saal das diesjährige Schwimmfest für die Klassen 1 bis 4 statt. Unter Leitung der Sportbeauftragten Frau Gil und der Schwimm- und Förderlehrerin Frau Espach traten in einer Jahrgangsstufe jeweils Klasse A gegen Klasse B und Klasse C an. So mussten die Erst- und Zweitklässler im Nichtschwimmerbecken Ringe hochtauchen, durch einen Reifen hindurchtauchen und einen Ball quer über das Becken treiben. Außerdem schwammen die jeweils vier Klassenbesten der zweiten Klassen auf der Langbahn in einer Staffel gegeneinander. Das war ein Spaß!

In den Jahrgangsstufen drei und vier waren die Wettkampf-disziplinen schon anstrengender: als Erstes musste jeder einen Tauchslalom durchtauchen. Dann war eine Ballstaffel angesagt. Zur Steigerung der Ausdauer schwamm jedes Kind die lange Bahn mit Schwimmbrett und in Beinkraultechnik als Klassenstaffel. Puh, da kam man schon ins Schnaufen! Besondere Freude hatten die Kinder jedoch beim Kleiderschwimmen mit unserem Schul-T-Shirt; hier war besonders die richtige Wechseltechnik des nassen T-Shirts entscheidend.

Bei der Siegerehrung am Freitag, 16. März waren sich aber alle einig: Es hat großen Spaß gemacht und nächstes Jahr wollen wir wieder ein Schwimmfest!

 

 

 

Folgende Platzierungen ergaben sich:

1.    Platz 2.   Platz 3.   Platz
Klasse 1a Klasse 1b
Klasse 2a Klasse 2c Klasse 2b
Klasse 3b Klasse 3a
Klasse 4a Klasse 4b Klasse 4c

 

Der Bürgermeister Herr Nerb lobte die Kinder für ihr Engagement und versprach jedem Kind ein leckeres Eis bei einem gemeinsamen Klassenausflug ins Saaler Freibad.

Text: Karin Gil

Fotos: Tanja Schiekofer

 

« 1 von 2 »

Raiffeisen-Malwettbewerb 2018

Nicht nur in Südkorea bei den Olympischen Spielen wurden letzte Woche Preise verliehen, sondern auch hier an der GuMS Saal. Genauso wie dort zählte der Olympische Gedanke: „Dabei sein ist alles!“. So konnten Herr Köglmeier  und Frau Kürzl von der Raiffeisenbank Edelmetall in Form von Sachpreisen an die glücklichen Gewinner der diesjährigen Raiffeisenmalwettbewerbs zum Thema „Deine Erfindung“ verteilen Wir drücken allen 1. Sieger noch die Daumen für die ausstehende Pyeongchang-Entscheidung auf Landesebene.

« 1 von 4 »

Text: Sabine Schweiger

Fotos: Amancay Engelhardt, Andrea Hottner

Ältere Beiträge

© 2018 Grund- und Mittelschule

- Theme von Anders NorénHoch ↑

myit-suport.net