Grund- und Mittelschule

Saal an der Donau

Seite 2 von 20

Dinostarker Schulbeginn

Mit wunderschönen, bunten Schultüten ausgestattet und auch ein wenig aufgeregt erlebten die 58 ABC-Schützen der Klassen 1a, 1b und 1c gemeinsam mit ihren Eltern, Geschwistern und einigen Großeltern ihren ersten Schultag an der Grundschule Saal.

Im Mittelpunkt der Einschulungsfeier stand diesmal das witzige, farbenfrohe Bilderbuch „Wir essen keine Mitschüler“ von Ryan T. Higgins. Nach der Begrüßung aller Anwesenden durch unsere Rektorin Frau Häusler-Lindl präsentierte die Klasse 2a ihre dinotastischen Wünsche zum Schulstart – vor allem Wissen, Freude, Fleiß und Spaß mögen die neuen ErstklässlerInnen durch ihre Schulzeit begleiten.

Anschließend hörten die Kinder die bereits erwähnte Bilderbuch-Geschichte von Frau Häusler-Lindl. Die wundervollen Bilder des Buches erleichterten das Verständnis und begeisterten das Publikum. Im Mittelpunkt der Geschichte steht das Dino-Mädchen Penelope Rex, das seinem ersten Schultag entgegenfiebert. Doch beim Schulstart staunt der kleine T-Rex nicht schlecht: ihre Klasse besteht aus Menschenkindern – ausgerechnet ihrem Lieblingsessen! Ein kleiner Schnapp und … So ist es anfangs schwer, Freunde zu finden, wenn sie so lecker schmecken. Erst als Penelope fast selbst gegessen wird, weiß sie, was sie zu tun hat und warum Mitgefühl beim Freunde finden helfen kann…

Mit dem fröhlichen Tanzlied „Der kleine Dino“ – präsentiert von der Klasse 2b – wurden die SchulanfängerInnen schließlich gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Frau Schweiger, Frau Berger-Müller und Frau Glashauser in ihre Klassenzimmer zur ersten Unterrichtsstunde verabschiedet.

Liebe Erstklasskinder, wir freuen uns sehr, dass ihr nun endlich bei uns seid – herzlich willkommen in der Saaler Schulfamilie 😊 !

Text: Tanja Köglmaier

Fotos: Kathrin Leitl

 

Schulstart 23/24

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte, liebe Eltern,

ich hoffe, Sie hatten alle wunderschöne Sommerferien.

Im Folgenden möchten wir Sie über die erste Schulwoche an der GS und MS Saal informieren:

– Am Dienstag, 12.09.2023, findet für die 1. Klassen die Einschulung der ABC-Schützen um 8.30 Uhr in der Turnhalle statt, Ende wird um 10 Uhr sein.

– Alle anderen Klassen starten um 7:45 Uhr,  Unterrichtsende ist um 11:10 Uhr.

– Die Busse fahren nur um 11:10 Uhr.

– Die SchülerInnen treffen sich auf dem GS-Pausenhof an den gewohnten Plätzen. Für die Klasse

5 und  9+2 sowie die Deutschklasse sind am Pausenhof Treffpunkt-Hinweisschilder aufgestellt. – Die Mittagsbetreuung, die Busaufsicht sowie die Ganztagsbetreuung stehen ab dem ersten Schultag zur Verfügung.

– Die Schulzeiten in der ersten Schulwoche sind ab Mittwoch für die Grund- und Mittelschule von 7:45-11:10 Uhr. Die Busse fahren jeweils um 11:10 Uhr und um 12:45 Uhr.

– Die Anfangsgottesdienste finden am Donnerstag, den 14.09.23, wie folgt statt: Grundschule: 8:30 Uhr, Mittelschule: 10 Uhr

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern einen guten Start ins neue Schuljahr.

Herzliche Grüße

Marion Häusler-Lindl, Rin      Sabine Schweiger, KRin

Entlassfeier der 9. Klassen und der 10V an der Mittelschule Saal

An der Mittelschule Saal wurden die Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen und der 10V feierlich verabschiedet. In der Aula der Schule versammelten sich neben den Abschlussschülerinnen und Abschlussschülern auch deren Angehörige sowie zahlreiche Lehrkräfte und Ehrengäste.

Rektorin Marion Häusler-Lindl beglückwünschte alle Absolventen und zeigte humorvoll anhand eines 50 €-Scheines, wie wertvoll jeder einzelne Schüler ist.

Bürgermeister Nerb gratulierte ebenfalls allen Absolventen, gab ihnen hilfreiche Gedanken für die Zukunft mit und wünschte viel Erfolg für das, was nun bevorsteht, sei es die Ausbildung oder der weitere Schulbesuch.

Anschließend erinnerten sich die Klassenleiterin der Abschlussklasse 9A, Uta Bernard-Lippert, und der Klassenleiter der 9B, Tobias Schulz, an die vergangenen Jahre. In der Rede wurde auf lustige Art und Weise betont, worauf viele Schüler während der letzten Schuljahre verstärkt ihren Fokus legten. Für die Zukunft wurde den Schülerinnen und Schülern auf bildliche Weise verdeutlicht, was denn wirklich wichtig im Leben ist.

Sebastian Flexeder, der Klassensprecher der 9A, bedankte sich auf mit einer empathischen Rede bei der Klassenleiterin Frau Bernard-Lippert, während die Klassensprecher der 9B, Alexander Becker und Sarah Schroers ihren Klassenleiter auf nette Art etwas aufs Korn nahmen.

Bei der anschließenden Zeugnisvergabe wurden auch die Besten geehrt: Zu erwähnen sind dabei Jeremy Loibl mit einem Quali-Schnitt von 1,4; Alexander Becker (, sowie Maik Reimer und Lena Engelbrecht (jeweils ().

Weiter ging es mit der Rede des Klassenleiters der 10V, Reimund Paul. Dieser trug in Ausschnitten das Märchen „Der kleine Prinz“ vor und übertrug dabei den Gehalt des Märchens auf seine Schüler.

Die Klassensprecher der 10V, Maria Kaminska und Felix Sandner bedankten sich auf ihre Art nicht nur beim Klassenleiter Herrn Paul, sondern auch bei der Englisch-Lehrkraft Michaela Waser-Cuffy und bei der Klassenleiterin des letzten Jahres, Amancay Engelhardt.

In der Klasse 10V wurden ebenfalls die besten Schüler geehrt: Der Klassenprimus Maximilian Wolf erzielte mit einem Schnitt von 1,22 das beste Ergebnis, gefolgt von Elina Hirmer ( sowie den beiden Drittplatzierten Felix Sandner und Leila Nagy ((jeweils ().

Musikalisch hervorragend begleitet wurde der offizielle Teil der Abschlussfeier von Sebastian Flexeder am Klavier.

Im Anschluss daran ging es zu einem gemeinsamen Abendessen ins Gasthaus in der Heide. Den gemütlichen Teil des Abends begleitete ein DJ mit passender Musik. Abschließend sei zu erwähnen, dass zahlreiche Schüler ihre – in der vergangenen Woche neu erworbenen – Tanzkünste unter Beweis stellten, sogar eine kleine Showeinlage wurde einstudiert.

Text: Tobias Schulz, Marion Häusler-Lindl

Photos: Amancay Engelhardt

 

Tatütata – wir waren bei der Feuerwehr!

Auch heuer durften die Drittklässler wieder einen überaus interessanten Vormittag bei der Freiwilligen Feuerwehr (FFW)  in Saal verbringen.

Nach der Begrüßung erzählte Florian Mittermeier von der FFW Saal den Kindern viel Wissenswertes über die Aufgaben der Feuerwehr, informierte sie über den richtigen Umgang mit Feuer und führte beeindruckende Experimente vor. Danach erkundeten die Kinder in einzelnen Gruppen das Feuerwehrhaus, lernten die Schutzkleidung kennen und begutachteten die Ausstattung eines Feuerwehrautos. Besonderen Mut erforderte das Durchqueren eines vernebelten Raumes.

Zum Abschluss gab es natürlich die schon heiß ersehnte Wasserschlacht, die auch in diesem Jahr nicht fehlen durfte.

Bevor wir mit den Feuerwehrautos wieder zur Schule zurück gebracht wurden, bekam  jede*r Drittklässler*in noch einen Radiergummi in Form eines Feuerwehrautos, mehrere Infoheftchen zum Lesen und Basteln und ein leckeres Eis.

Ein herzliches Dankeschön an alle Feuerwehrmänner und – frauen für die wie immer perfekte Organisation!

Text: Christina Matner

Fotos: Christina Matner, Nadine Berghammer

 

Die Theater AG präsentiert: Krawall im Vier-Farben-Land

Kennt ihr das Vier-Farben – Land? Die bekannte Zeitungsreporterin Rosalina Schnabel  will davon berichten. Deshalb reist sie in das Land, das so groß und rund ist wie ein Pfannkuchen. Es ist in vier Bereiche aufgeteilt: in ein rotes, ein gelbes, ein blaues und ein grünes Viertel. Jede Farbe wird streng überwacht von der Farbenwächterin. Ein Durchmischen der Farben ist nicht erlaubt. Die Reporterin interviewt den Bürgermeister des Landes und die Kinder in den jeweiligen Vierteln. Diese veranstalten gelbe Badeentenwettrennen, erzählen sich grüne Witze über Frösche, sitzen den ganzen Tag im Pool und machen blau oder verspeisen Tomatensuppe mit Erdbeermarmeladenbrot und Kirschsaft. Die Kinder müssen auch nicht zur Schule gehen, denn alles, was sie wissen müssen, ist, dass ihre Farbe die einzig Richtige ist. Obwohl das alles recht lustig und spaßig klingt, merkt Rosalina Schnabel schnell, dass die Kinder eigentlich unzufrieden sind mit dieser Einteilung. Ihre Welt ist ihnen zu eintönig, zu engstirnig und zu langweilig. Schließlich sorgt Erbs, ein Junge aus dem grünen Viertel für Aufruhr und Krawall. Er fordert: „Kinder dürfen bunt sein! Kinder müssen bunt sein!“

Ob und wie er es schafft, die Grenzen des Vier-Farben-Landes aufzulösen, davon handelte das diesjährige Stück der Theater AG Saal.  Frau Matner, die AG-Leiterin, schrieb zum gleichnamigen Buch von Gina Ruck-Pauquet eine kurzweilige Bühnenfassung, die die Schauspieler am 18. und 19. Juli sehr eindrucksvoll in der Aula der Grundschule präsentierten. Viele Wochen lernten die Jungen und Mädchen aus den 4. und 6. Klassen fleißig ihre Rollentexte, probten geduldig immer wieder die gleichen Szenen, entwarfen Berichte aus den jeweiligen Farbvierteln und stellten eine eigene Choreographie zum Lied „Bunt ist cool“ auf die Beine. Musikalisch wurden sie dabei professionell von Frau Reitinger am Keyboard und dem bezaubernden Chor der Drittklässler*innen unterstützt. Nach jeder der insgesamt drei Vorstellungen gab es tosenden Applaus vom Publikum, den sich die jungen Darsteller*innen und Sänger*innen wirklich verdient hatten.

Text und Fotos: Christina Matner

Die Wiese – ein Projekt- und Wandertag

Nachdem sich die beiden ersten Klassen im Heimat- und Sachunterricht ausführlich mit dem Leben auf der Wiese beschäftigt hatten, durften sie am Ende des Schuljahres ein vielfältiges Naturprogramm mitgestalten.

Mit Unterstützung des NANU-Teams Birgit und Lissy erlebten die Kinder einen „Natur-Abenteuer-Neugierig-Unterwegs“-Tag auf einer nahe gelegenen Wiese in Saal. Ausgestattet mit einer interessanten Ausrüstung, spannenden Spielen und Geschichten sowie einer leckeren Wiesen-Brotzeit erlebten die Schüler*Innen noch einmal mit allen Sinnen die Pflanzen und Tiere der Wiese.

Die Erstklässler*Innen machten sich zunächst auf die Suche nach speziellen Wiesenblumen und gestalteten wunderschöne Wiesenblumenbilder. Später bestaunten sie die Tiere der Wiese. Neben den eigenen faszinierenden Tierbeobachtungen mittels Becherlupen und dem Nachahmen von Tiergeräuschen beeindruckte vor allem das Storch-Präparat der Moderatorinnen die jungen ForscherInnen nachhaltig.

Wir möchten uns auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich bei Frau Brunner und Frau Kraus vom Bund Naturschutz für die abwechslungsreiche, lebensnahe Gestaltung unseres Wiesentages bedanken.

Text: Tanja Köglmaier

Fotos: Tanja Köglmaier

Schulhausrallye

Kurz vor den Sommerferien war es endlich wieder so weit: in der Grundschule fand die diesjährige Schulhauserkundung der Vorschulkinder statt. In verschiedenen Stationen im und auch außerhalb des Gebäudes lernten die Mädchen und Jungen die wichtigsten Personen und Räume unseres schulischen Lebens kennen. So ging es mit den Erst- und Zweitklasslehrerinnen sowie Frau Espach als Teamführung von der Schulleitung über das Sekretariat in ein Klassenzimmer, anschließend in die Turnhalle, zum Hausmeister mit Pausenverkauf und schließlich hinaus in den Pausenhof. Die künftigen Erstklässler bewältigten die jeweiligen Aufgaben mit Bravour und sammelten besonders eifrig viele bunte Sterne für ihre Schulhaus-Leporellos.

Alle Beteiligten hielten die Veranstaltung für gelungen und nachhaltig. Die zukünftigen Erstklässler konnten bereits jetzt viele positive Eindrücke ihrer Schule gewinnen und sehen ihrer Einschulung nun sicher ein wenig gelassener entgegen.

Wir wünschen allen Vorschulkindern auf diesem Wege noch einmal schöne Ferien und freuen uns schon jetzt auf das Wiedersehen im September 😊 !

 

Text: Tanja Köglmaier

Fotos: Daniela Böhm

 

Mit dem Förster durch den Wald: Waldjugendspiele 2023

Wie jedes Jahr nahmen auch heuer wieder die 3.Klassen der Grundschule an den Waldjugendspielen im Landkreis Kelheim teil. Über 3 Stunden lang ging es quer durch den Wald rund ums Frauenhäusl. Dabei konnten die Kinder ihr Wissen zum Thema Wald unter Beweis stellen. und an vielen Spielstationen ihre Geschicklichkeit zeigen. So durften die Kinder gemeinsam einen Dachstuhl nachbauen, auf Zeit Holzscheite transportieren und aufschichten oder sich im Zapfenzielwurf messen. Begleitet wurde jede Klassen von einem Forstpaten – manchmal auch mit Hund, der ganz nebenbei viel Wissenswertes über den Wald erzählte, die Kinder bei den Spielen mit Rat und Tat
unterstützte und sie eifrig anfeuerte. Für ihren Einsatz wurden die Schüler*innen mit leuchtend orangen Caps und einer Holzmedaille belohnt. Vielen Dank an die Organisatoren und Forstpaten für diesen sehr kurzweiligen Vormittag im Wald!

Text: Christina Matner
Fotos: Michaela Reitinger, Hermine Hierlmeier, Christina Matner

Suchtpräventionstage der 7a, 8a und 9V

In diesem Jahr lag uns die Suchtprävention besonders am Herzen. Wir hatten wieder die Möglichkeit mit den Schüler*innen interaktiv und intensiv zum Thema Alkohol und Tabak zu arbeiten. Hierzu besuchte uns an zwei Tagen das Gesundheitsamt und die Jugendsuchtberatungsstelle „retox“ aus Kelheim und wir liehen uns zudem die Ausstellung „Spaß ohne Punkt und Koma“ der ZPG (Bayerisches Zentrum für Prävention und Gesundheitsförderung) aus.

Die Schüler*innen lernten Fakten kennen, gesundheitliche Konsequenzen, aber auch Lebensnotwendiges, wie die stabile Seitenlage. Mit zwei Rauschbrillen konnten sie im nüchternen Zustand die Wirkungen eines unkontrollierten Alkoholrauschs nachempfinden, bei Tag und bei Nacht. Dies sorgte für viel Spaß, aber auch Verwunderung und so mancher überlegte, wie es wohl sei, in einem derartigen Rausch von Anderen gesehen zu werden. Ein bisschen peinlich-ja! – aber auch gefährlich!

Ein besonders großes Anliegen war es uns den Schüler*innen die Bedeutung von Eigen- und Fremdverantwortung nahe zu bringen.

Zum Ende können wir nun also sagen:
„Eine Party feiert man als Gruppe und als Gruppe passen wir aufeinander auf! Das Wichtigste hierzu haben wir nun gelernt!“

Text: Andrea Mank-Erl

Photos: Andrea Mank-Erl

 

Motivierte Schüler/innen beim Englisch-Vokabel-Wettbewerb

Am 30.06.23 stellten sich viele Schüler/innen der 4. bis 8. Klassen ihren Englisch-Vokabel-Kenntnissen. Mit offizieller Anmeldung in 2er-Teams mit eigenständig ausgesuchten Teamnamen, wie zum Beispiel „die Power Monkeys“, „the watermelon“ oder „fire sisters“, durften die Schüler/innen in Duellen gegeneinander antreten.

Abwechselnd wurden sie nach den englischen Vokabeln gefragt und das jeweilige Sieger-Team zog in die nächste Runde ein. Schon nach dem 1. Durchlauf kristallisierten sich wahre Vokabelexperten heraus und teilweise sprudelten die richtigen Wörter in aller Schnelligkeit nur so raus.

Die 1. Plätze wurden mit Kinogutscheinen belohnt, die 2. Plätze bekamen einen Eisgutschein.

Die hohe Motivation und die freudige Teilnahme der Schüler/innen hinterließen einen sehr positiven Eindruck.

Ich hoffe, es konnte so bei den Schüler/innen ein bisschen Freude am Vokabellernen vermittelt werden.

 

  1. Platz 2. Platz
4a + 4b Chicken Nuggets

(Lisa Heckl,

Marie Klemm)

Power sisters

(Selina Oymak, Claudia Ehrmaier)

5a + 6a S+T

(Selin Kutlu,

Tara Veseli)

Cleverys

(Sara Fikier,

Ghadier Alahmed)

7a + 8a Shakira-Fans

(Cathleen Blex, Alia Fink)

Hopfabauern

(Ahmed Albayush, Lukas Listl)

 

Text: Sophie Müller

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »